Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimeVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



18.07.2012 - Kategorie: ELKRAS, Beiträge zur Geschichte

VERLAG: Beiträge 8: Helmut Tschoerner: Arthur Malmgren – Theologe, Pfarrer, Bischof in Rußland und der Sowjetunion




Ein Leben für die Evangelisch-Lutherische Kirche

 

Beiträge zur Geschichte der evangelisch-lutherischen Kirche Russlands,

Bd. 8

 

Herausgegeben von Alfred Eichholz

 

2012, 109 Seiten, kartoniert, EUR 9,–

ISBN: 978-3-87513-177-2

 

Nicht mehr über den Buchhandel lieferbar.

Bitte fragen Sie bei Interesse direkt beim Verlag nach.



Helmut Tschoerner zeichnet das Leben von Arthur Malmgren nach und vermittelt dabei Einblicke in Christsein und Wege der evangelisch-lutherischen Kirche im zaristischen Russland, in den wenigen Monaten des demokratischen Russlands, das sich aber aus der Belastung des Krieges nicht lösen konnte, und während gut 19 Jahren im bolschewistischen Russland. Seine Prägungen in Elternhaus und Studium in Dorpat/Jurjew/Tartu bestimmten seine Gemeindearbeit in Viljandi, in Reval/Tallinn und in St. Petersburg/Leningrad und sein großes Engagement im Konsistorium seiner Kirche sowie schließlich als einer ihrer beiden Bischöfe.

Die Dienstjahre als Bischof waren zugleich die Jahre der Sisyphosarbeit für das Predigerseminar in Leningrad, in dem der Kirche neue Pfarrer herangebildet werden sollten. Diese Tätigkeit hat ihn als alten Mann bis weit über die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit beansprucht.

In Weiterführung seiner Publikation zu diesem Predigerseminar (s. Beiträge 3) hat Helmut Tschoerner nun neue Erkenntnisse vorgelegt und so das Wirken von Bischof Malmgren noch genauer erfasst und dokumentiert, womit entscheidende Jahre der Geschichte der evangelisch-lutherischen Kirche in Russland und in der Sowjetunion aus dem Zentrum der Entscheidungen heraus illustriert werden.