Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelles aus der Arbeit des MLB



Besuch aus der Ukraine


Der Neuaufbruch der lutherischen Kirche schreitet voran, braucht aber anhaltende UnterstĂĽtzung. Am 13. Dezember 2018 war der neu gewählte Bischöfliche Visitator der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine (DELKU), Pfarrer Pavlo Shvarts aus Charkiv zu Besuch bei der Zentralstelle des Martin-Luther-Bundes in Erlangen. [mehr]

Besuch aus Kasachstan


Erzbischof Jurij Novgorodov von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan und die Leiterin der Kirchenverwaltung in Astana, Oxana Yakovleva, besuchten am 6. Dezember 2018 die Zentrale des Martin-Luther-Bundes in Erlangen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Zusammenarbeit der lutherischen Kirchen im Bund der ELKRAS und die Lage der Lutheraner in der Ukraine.[mehr]

UKRAINE: Aufbruch in der Ukraine. Neuer Bischöflicher Visitator eingeführt


Kiew, Ukraine: Pavlo Shvarts, Pfarrer der Gemeinde in Charkiw, wurde zum neuen Bischöflichen Visitator der Deutschen Evangelischen Kirche (DELKU) in der Ukraine eingefĂĽhrt. Am Samstag, dem 1. Dezember 2018 fand der feierliche Gottesdienst in der St. Katharinen Kirche in Kiew statt. Die EinfĂĽhrung leitete der Vorsitzende des Bischofsrates der ELKRAS, Bischof Alexander Scheiermann (Omsk) Beteiligt waren der Leitende Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Polen, Jerzy Samiec, Bischof Dr. Pál Lackner aus Ungarn und Bischof Markus Schoch aus Georgien. [mehr]

DG 2016: Bau des Sozialzentrums in Třinec vollendet


Der Umbau eines alten Pfarrhauses in Třinec im Osten der Tschechischen Republik ist vollendet. Das neue Sozialzentrum mit Wohnungen, Besuchs- und Therapieangeboten fĂĽr suchtabhängige Menschen soll noch vor Weihnachten bezogen werden. Die Einweihung ist fĂĽr den 24. Februar 2019 vorgesehen.[mehr]

Neuer Leitender Bischof der VELKD


Präsident des Martin-Luther-Bundes wird Stellvertreter

 

Die Synode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hat am Freitag, 9. November 2018, den Hannoverschen Landesbischof Ralf Meister zu ihrem neuen Leitenden Bischof gewählt. Stellvertretender Leitender Bischof wird der sächsische Landesbischof Dr. Carsten Rentzing, zugleich auch Präsident des Martin-Luther-Bundes.[mehr]

LD online: Heft 3/2018 erschienen


Die aktuelle Nummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie unter anderem über das neue Heim der lutherischen Gemeinde in Bischkek (Kirgisistan), über die Gemeinden in und rund um Kronstadt in Siebenbürgen (Rumänien), und über die aktuelle Lage in der Ukraine. [mehr]

Präsident des Martin-Luther-Bundes besucht St. Petersburg


Landesbischof Dr. Carsten Rentzing besuchte mit einer Delegation der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens Ende Juni 2018 Orte und Projekte der sächsischen Partnerschaftsarbeit in Orenburg, Ufa und Moskau. [mehr]

ELKRAS/ELK ER: Neue Pastoren in der Propstei Kaliningrad


Gussew/Gumbinnen. Am 3. Juni 2018 fanden in der Salzburger Kirche die Ordination von Natalja Tschischowa und die EinfĂĽhrung von Alexej Tschischow in das Pfarramt der Kirchenregion Gussew (Propstei Kaliningrad) statt. In dieser Region werden die Eheleute Tschischow acht Gemeinden pastoral betreuen. Eine besondere Aufgabe fĂĽr sie wird die Seelsorge im Altenheim Carl-Blum-Haus in Sadoroschje. [mehr]

LD online: Heft 2/2018 erschienen, Sondernummer »Polen«


Die diesjährige Sondernummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie über die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen und über die Diasporagabe 2018, »Streitkultur in der Kirche«, ein Projekt der polnischen Lutheraner, das der Martin-Luther-Bund in diesem Jahr besonders unterstützt.[mehr]

Ă–kumene im Blick


Bereits seit Jahren stehen das Bonifatiuswerk und der Martin-Luther-Bund in einem engen Austausch miteinander. Um diesen weiter zu intensivieren, haben sich die beiden Generalsekretäre, Monsignore Georg Austen und Pfarrer Michael Hübner, zu einem Informationsgespräch in Paderborn getroffen. [mehr]

RUSSLAND/ELKER: Synode in St. Petersburg, 20.–22. März 2018


»Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst!« (Offenbarung 21,6) – unter dieser Ăśberschrift fand die Synodentagung der Evangelisch-Lutherischen Kirche des europäischen Russlands im Theologischen Seminar in Novosaratovka am Stadtrand St. Petersburgs statt. Bischofsvikar Norbert Hintz berichtet:[mehr]

LD online: Heft 1/2018 erschienen


Beginnend mit dieser Ausgabe finden Sie den kompletten »Lutherischen Dienst« online. Themen dieser Ausgabe sind u.a. Beiträge über Orgelmusik in Russland und ihre lutherischen Wurzeln, die Ausbildung in Ivoti in Brasilien oder die Initiative der lutherischen Kirche in Italien für »Dublin-Flüchtlinge«.[mehr]

Neue Geschäftsstelle des DNK/LWB eingeweiht


Landesbischof Ulrich: Unverwechselbare Weltstimme im deutschen Protestantismus

 

In einem Abendmahlsgottesdienst fĂĽhrte der Vorsitzende des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB), Landesbischof Gerhard Ulrich, am 14.3. die elf Mitarbeitenden der Geschäftsstelle des DNK/LWB in ihren Dienst ein. Im Anschluss eröffnete Ulrich zudem die neuen BĂĽros in der PodbielskistraĂźe in Hannover. Mit Kreide zeichnete er den traditionellen Segen C + M + B (Christus segne dieses Haus) an die EingangstĂĽr der Geschäftsstelle und wĂĽnschte den Mitarbeitenden Gelingen fĂĽr ihr Wirken in den neuen Räumen.

[mehr]

Theologische Tage in Wittenberg: »Von Luther zu Melanchthon«


Luther nicht ohne Melanchthon. Viele lutherische Kirchen nennen sich nach dem von Melanchthon prägend verfassten Augsburger Bekenntnis von 1530. Die Tagung schlug die Brücke vom Jubiläum 2017 zum nächsten Jubiläum 2030.

Ăśber den Erfahrungsaustausch und das Kennenlernen der Theologie Philipp Melanchthons berichtet Dr. Jerzy Sojka, Dozent fĂĽr Systematische Theologie an der Christlich-Theologischen Akademie Warschau und Mitglied des Rates des Lutherischen Weltbundes:

[mehr]

Diasporagabe 2018: Streitkultur in der Kirche – Mediation in der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen


Im Herbst 2017 entschied die Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes, die Diasporagabe des Jahres 2018 der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen zu widmen. Kirchenweit sollen durch Kurse, Fortbildungen und die Einrichtung eines Beratungszentrums Konflikte geschlichtet oder vorbeugend verhindert werden können.[mehr]

Treffer 1 bis 15 von 946

Der Martin-Luther-Bund

... hat die Aufgabe, »die lutherische Kirche in aller Welt zu fördern und lutherische Kirchen und Gemeinden in der Diaspora zu unterstützen.

... will in Bindung an das lutherische Bekenntnis den in der Zerstreuung lebenden Schwestern und Brüdern geistliche und materielle Hilfe zur kirchlichen Sammlung geben und den Zusammenhalt der lutherischen Kirche in Deutschland fördern.

... ist ein Ort gemeinsamer theologischer und geistlicher Vertiefung im Austausch mit den Minderheitskirchen lutherischen Bekenntnisses

in aller Welt.«

 

(Aus den Acht Thesen des Bundesrates des Martin-Luther-Bundes ĂĽber die Aufgaben des Bundes)